PM: Eröffnung des Digital Hub-Coworking

Am Montag, 20. Februar 2017, beginnt für den Digital Hub Region Bonn die nächste Phase: wir eröffnen an unsere erste Location und haben die Aktionäre zur ersten Hauptversammlung eingeladen. Dann wird zum ersten Mal der Aufsichtsrat gewählt und es steigt die Eröffnungsparty.

Unsere neuen Räume (326,10 m2) liegen im Bonner Bogen, direkt hinter der Rohmühle und neben dem Kameha, ebenerdig und mit direktem Blick auf den Himmel über dem Rhein. 50 Arbeitsplätze, zwei Konferenzräume, eine Comfort-Zone und die kampferprobte Kaffeemaschine bilden momentan die Grundausstattung.  (mehr …)

PM: Wirtschaftsminister Duin überreicht Förderbescheid

Heute um 12:00 Uhr erfolgt offiziell der Startschuss der sechs HUBs in Nordrhein-Westfalen. Auch für den DIGITAL HUB der REGION BONN endet mit der Übergabe des Bescheids durch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin die Vorbereitungszeit, und es startet die Laufzeit der eigentlichen Maßnahme. Von Seiten des Landes ist eine dreijährige Förderung mit der Option auf zwei weiteren Jahre vorgesehen. Der BONNER HUB geht davon aus, dass er sich bereits nach drei Jahren als wichtige Plattform für die Transformation in die Digitalisierung sowie auch als Innovationsmotor für Gründer und Startups in der Region Bonn etabliert haben wird und rentabel betrieben werden kann.

Mehr Details hier (PDF)

Es geht voran: Der Digital Hub Bonn ist gegründet und will möglichst zügig operativ tätig werden

Ein Meilenstein ist die personelle Ausgestaltung durch Markus Zink als CEO im September und die Verstärkung des Teams am Dienstag durch den neuen COO Ivan Ryzkov, der operativ das Tagesgeschäft übernimmt. Des Weiteren ist Stephan Sorkin nun für die Pressearbeit zuständig.

Anders als die meisten lokalen Digitalen Hubs in Nordrhein-Westfalen hat sich der Digital Hub Bonn als Aktiengesellschaft gegründet. Mit einem Eigenkapital von rund 3 Millionen Euro und den Projektmitteln des Landes von 1,24 Millionen Euro wird er sich nicht nur als Hotspot, Netzwerk und Location für die Region etablieren, sondern aktiv als Accelerator und Incubator auftreten. […]

Mehr Details hier (PDF)

PM: Es geht voran

Der Digital Hub Bonn ist gegründet und will möglichst zügig operativ tätig werden

Ein Meilenstein ist die personelle Ausgestaltung durch Markus Zink als CEO im September und die Verstärkung des Teams am Dienstag durch den neuen COO Ivan Ryzkov, der operativ das Tagesgeschäft übernimmt. Des Weiteren ist Stephan Sorkin nun für die Pressearbeit zuständig.

Anders als die meisten lokalen Digitalen Hubs in Nordrhein-Westfalen hat sich der Digital Hub Bonn als Aktiengesellschaft gegründet. Mit einem Eigenkapital von rund 3 Millionen Euro und den Projektmitteln des Landes von 1,24 Millionen Euro wird er sich nicht nur als Hotspot, Netzwerk und Location für die Region etablieren, sondern aktiv als Accelerator und Incubator auftreten. […]

Mehr Details hier (PDF)

Erste Shareholder Versammlung mit über 50 Teilnehmern

Mit der ersten Shareholder Versammlung mit über 50 Teilnehmern bei der DHPG in Bonn hat der Digital Hub Region Bonn nun auch offiziell seine Arbeit aufgenommen. Die AG ist gegründet und wird mit einem Kapital von drei Millionen Euro für die nächsten drei Jahre ausgestattet. Der Eintrag ins Handelsregister wird gerade vorbereitet, Vorstand / CEO des Hub ist Markus Zink.

Vom NRW-Wirtschaftsministerium ist der vorzeitige Maßnahmenbeginn bewilligt worden, so dass der Digital Hub jetzt mit Veranstaltungen starten kann. In den kommenden Wochen wird mit dem Digital Thursday ein Format für die lokale Start-up-Community aufgelegt sowie eine Kick-Off Veranstaltung für die mittelständische Wirtschaft durchgeführt. […]

Mehr Details auf ihk-bonn.de

PM: Region Bonn setzt sich durch: Digital Hub Bonn wird vom Land ausgezeichnet

Ein Projektkonsortium von mehr als 70 regionalen Partnern aus Unternehmen, Start-Ups, wissenschaftlichen Einrichtungen, öffentlichen Institutionen und der Startup-Szene vertreten durch StartupBonn hat gemeinsam einen Projektantrag zur Förderung von digitalen Gründungen beim Land eingereicht. Der Bonner Antrag konnte sich nach Präsentation bei einer Fachjury erfolgreich durchsetzen. Damit werden für die nächsten drei Jahre 1,5 Millionen Euro für ein innovatives Start-Up Konzept nach Bonn fließen.

Mehr Details auf bonn.de